Der Regierungsrat legte dem Parlament das Gesamtverkehrskonzept Obwalden anlässlich der Kantonsratssitzung vom 27 Jan. zur Kenntnisnahme vor. Das Konzept umfasst über 100 Massnahmen im Bereich des motorisierten und auch des langsamen Verkehrs, für Velo und Fussgänger, Tourismus und Freizeit.

Die Veloroute rund um den Sarnersee kam auch zur Diskussion – ganz besonders der Abschnitt Oberwilen – Forst.

Dieser Abschnitt ist meines Erachtens sehr gefährlich, besonders für Velofahrer und Fussgänger, da die Strasse durch den Wald viel befahren, eng und unübersichtlich ist. Zudem erhöht sich an Wochenenden die Gefahr zusätzlich durch verschiedene Nutzergruppen.

Die Veloroute wird viel von Familien mit Kindern befahren, Pensionäre und Touristen sind dort oft zu Fuss oder auf dem Elektro-Velo unterwegs. Bei starkem Verkehr ist die Gefahr von Kollisionen gross, aus vergnüglichen Sonntagsausflügen werden gefährliche Manöver.

Da dieser Abschnitt Oberwilen – Forst nicht Kantonsstrasse ist, also Gemeinde -Angelegenheit, fordere ich die beiden Gemeinden Sarnen und Giswil auf, für den Abschnitt Oberwilen–Forst eine zeitgemässe und sichere Lösung zeitnah vorzuschlagen.

Ambros Albert, SP Kantonsrat Giswil

Trage dich in unseren Newsletter ein

So erfährst du unsere aktuellsten, erwähnenswerten Aktionen

    Wir geben deine Adresse nicht weiter. Siehe Datenschutzerklärung.

    Ähnliche Aktionen