Vernehmlassung zum Nachtrag Gastgewerbegesetz

Stellungsname der SP Obwalden

Die SP Obwalden begrüsst die grundsätzliche Stossrichtung der Vorlage, der entsprechend eine Überregulierung vermieden werden soll und keine Mehrkosten entstehen dürfen.. Die relativ liberale Gastwirtschaftsgesetzgebung im Kanton Obwalden hat sich  in den knapp 20 Jahren seit deren Inkraftsetzung weitgehend bewährt. Es sind lediglich punktuelle Anpassungen vorzunehmen,  so wie sie in der Revisionsvorlage vorgesehen sind.

 

 

Nachtrag zum Gastgewerbegesetz geht in die Vernehmlassung

 

Vorheriger Beitrag
Ambros Albert zur No-Billag Initiative
Nächster Beitrag
Guido Cotter zum Kantonsspital
Menü