Alpnacher Blettli 01_22

Kantonsratswahlen vom 13. März 2022

Am 13. März finden die Kantonsratswahlen für die Amtsperiode 2022 -2026 statt.

Die SP Alpnach nominiert für diese Wahlen Leo Wallimann-Durrer, Kilian Teubner und Heinz Nufer. Die drei Kandidaten sind sehr motiviert für das Engagement und kennen sowohl Alpnach als auch Obwalden und die Bedürfnisse der Einwohner*innen gut. Die SP Alpnach dankt den drei Kandidaten, dass sie sich zur Verfügung stellen und zählt bei der Wahl auch auf Ihre Unterstützung.

Mehr zu den Kandidierenden siehe separates Inserat in diesem Alpnacher Blettli.

JA zum Zweckverband zur Zusammenlegung der Sozialdienst 2020+

Die Stimmberechtigten aus allen Obwaldner Gemeinden stimmen am 13. Februar 2022 über den Beitritt ihrer Gemeinde zum Zweckverband zur Zusammenlegung der Sozialdienste ab.

Die veränderten Ansprüche an die Gesellschaft sind eine Herausforderung für jeden Sozialdienst. Dass ein zentral geführter Sozialdienst in Obwalden viele Vorteile hat, kann die SP Alpnach gut nachvollziehen. Deshalb unterstützt sie den Beitritt zum Zweckverband, um die Fachkräfte und das Fachwissen zu bündeln und Ressourcen zum Wohl aller zu nutzen, welche eine Leistung vom Sozialdienst benötigen.

Neue Gesamtschulleiterin

Die SP Alpnach gratuliert Frau Tina Ammer zur Wahl als Gesamtschulleiterin der Schule Alpnach. Erfreut nimmt sie zur Kenntnis, dass nun innerhalb von kurzer Zeit seit der Interimsleiterin eine erfahrene und für diese Stelle gut ausgebildete Frau gefunden werden konnte.

Die SP heisst Frau Ammer willkommen und wünscht ihr ganz viele bereichernde Momente mit den Schüler*innen und dem Personal ebenso wie in der Geschäftsleitung der Gemeinde Alpnach.

Tempo-30-Zonen Gesuche

Das Gesuch zur Temporeduktion in der Gruebengasse wurde inzwischen bewilligt, das Gesuch im Neugrund abgelehnt. Die anderen Gesuche müssen überarbeitet werden. Das war der NOZ vom 22. November 21 zu entnehmen. Der Gemeinderat hat der SP Alpnach im Herbst 2021 versprochen, die Bevölkerung von Alpnach proaktiv zu informieren wie es mit den anderen Gesuchen weitergeht. Nach wie vor warten wir jedoch auf eine konkrete Information zu den offenen Gesuchen.

Klimainitiative „Netto-Null bis 2040“

Ein überparteiliches Komitee aus Parteien und Umweltverbänden lancierte je in Ob- und Nidwalden die Initiative „Netto-Null bis 2040“. Mit Hilfe von verbindlichen Absenkpfaden sollen die Kantone aufzeigen, wie „Netto-Null“ bis 2040 erreicht werden kann. Die SP Obwalden unterstützt dieses Anliegen und ist im Initiativkomitee vertreten, da der Umweltschutz ein Kernthema der Partei ist.

Auch die SP Alpnach wird sich an der Unterschriftensammlung beteiligen. Für weitere Infos und Unterschriftsbögen: https://sp-obwalden.ch .

Zu guter Letzt

Die SP Alpnach setzt sich für ein lebenswertes Alpnach ein. SIE können wählen.

Leo Wallimann-Durrer und Lucia Abächerli, Co Präsidium

Trage dich in unseren Newsletter ein

So erfährst du unsere aktuellsten, erwähnenswerten Aktionen

    Wir geben deine Adresse nicht weiter. Siehe Datenschutzerklärung.

    Ähnliche Aktionen