PDF Unterschriftsbogen

Initiative für schulergänzende Tagesstrukturen in Sachseln
gemäss der Bedarfsanalyse des Schulrates vom 6. Juli 2020

Antrag

Die Gemeinde Sachseln realisiert auf den nächstmöglichen Termin oder spätestens ab Schuljahr 2023/2024 eine schulergänzende Betreuung ab Kindergarten, gemäss der Bedarfsanalyse zu schulergänzenden Tagesstrukturen vom Juli 2020 des Schulrates Sachseln.

Das Angebot soll bedarfsgerecht ausgestaltet sein, aber mindestens folgende Elemente enthalten:

An Unterrichtstagen

  • Morgenbetreuung mit Frühstück von 7.00 bis 8.00 Uhr
  • betreute Mittagsverpflegung
  • Nachmittagsbetreuung inkl. Zvieri und Hausaufgabenbetreuung bis 18.00 Uhr

An Ferientagen

  • Ganztägige Betreuung soll, wenn Bedarf besteht, auch während eines Teils der Ferien angeboten
    werden.

Das Angebot ist für die Eltern kostenpflichtig mit einem Sozialtarif, welcher für Familien mit tiefem
Einkommen Preisvorteile vorsieht.

Ausgangslage

In Sachseln existieren aktuell für schulpflichtige Kinder keine umfassenden schulergänzenden Tagesstrukturen, während dies in vier Gemeinden in Obwalden bereits seit mehreren Jahren der Fall ist. Die aktuellen schulergänzenden Strukturen in Sachseln umfassen nur einen Mittagstisch (FlüeliRanft bietet noch keinen Mittagstisch an) und eine Hausaufgabenbetreuung. Betreuungszeiten vor und nach der Schule sowie in den Ferien fehlen gänzlich.

Im Mai 2020 führte der Schulrat bei den Familien in Sachseln und FlüeliRanft eine Bedarfsanalyse zu schulergänzenden Tagesstrukturen durch. Rund 77 Prozent der angeschriebenen Familien haben sich an der Umfrage beteiligt. Die Umfrage zeigte, dass ein grosser Anteil von rund 70 Familien, d. h. mehr als jede 4. Familie in Sachseln, Bedarf an schulergänzender Betreuung hat. Gestützt auf die Ergebnisse der Bedarfsanalyse reichte der Schulrat dem Gemeinderat ein Konzept für die Einführung umfassender Tagesstrukturen ein. Der Gemeinderat Sachseln lehnte jedoch die Umsetzung ab, mit der Begründung, sie führe zu wiederkehrenden Kosten von jährlich rund 50’000 Franken (s. dazu Info «Iisers Sachslä 3/2020»).

Begründung

In Sachseln besteht grosser Bedarf an schulergänzenden Tagesstrukturen für Kinder im Schulalter, wie die Bedarfsanalyse ausgewiesen hat. Ergänzende Angebote sind für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf notwendig und sind nachweislich von grossem wirtschaftlichem, gesellschafts und sozialpolitischem Nutzen.

Tagesstrukturen wirken dem Fachkräftemangel entgegen, weil sie es den Frauen ermöglichen, überhaupt zu arbeiten. Dies wiederum führt längerfristig zu höheren Steuereinnahmen für die Gemeinde. Alleinerziehende sind zwingend auf ein Betreuungsangebot angewiesen. Schulergänzende Tagesstrukturen haben einen positiven Effekt auf den Lernerfolg und die soziale Integration von Schulkindern. Ein umfassend ausgebautes Kinderbetreuungsangebot auch für schulpflichtige Kinder ist für eine Gemeinde ein wichtiger Standortvorteil und ein entscheidendes Kriterium für berufstätige Familien bei der Wohnortswahl. Die Gemeinden Alpnach, Kerns und Sarnen verfügen bereits über entsprechende schulergänzende Tagestrukturen.

Initiativrecht Aktivbürger*in: Der Gemeinderat hat Anträge innert Jahresfrist zur Abstimmung vorzulegen
(Gemeindeversammlung oder Urnenabstimmung)

Trage dich in unseren Newsletter ein

So erfährst du unsere aktuellsten, erwähnenswerten Aktionen

    Wir geben deine Adresse nicht weiter. Siehe Datenschutzerklärung.

    Ähnliche Aktionen